Das schönste Konzert, das wir je hatten!

 

Danke, Corina für diese wundervollen Fotos. Es gäbe sonst keine innere Wiederholung eines grandiosen Konzertes. Wunderbare Gastgeber, ein eindrucksvolles Publikum, hochemotionale Momente!  DANKE!

 

 

„Viertelpoet“ poetisch, nachdenklich und stimmungsvoll

Die Clubatmosphäre im Halleschen Musikhaus Polyhymnia am 19.Februar 2016 war genau richtig für die Musik der 4 Viertelpoeten aus Halle (Saale). Es sind keine Partysongs, keine Disco-Hits, keine Gassenhauer, die sie singen und spielen. Texte mit Gehalt, Lyrisches, engagiert vorgetragen von Frank Schlüter begeisterten die Konzertbesucher. Sein ausdrucksstarker Gesang fesselte die Zuhörer, seine Texte berührten. Gekonnt begleiteten ihn Kai Madlung (Gitarre), Holger Klöden (Keyboard) und Peter Köppchen (Percussion). Besonders gefallen hat das Spiel des Gitarristen. Die Viertelpoeten brachten Lieder aus ihren früheren CDs, neues aus dem jüngsten CD-Album, aber auch neue Songs, die sich wahrscheinlich auf der nächsten CD wiederfinden lassen. Beharrlich haben die "Viertelpoeten" ihre Art Musik zu machen in den letzten Jahren durchgehalten. Es hat sich gelohnt: Jetzt haben sie einen "Plattenvertrag". Sie tragen zur musikalischen Kulturlandschaft Mitteldeutschlands bei. Vielleicht spricht sich das auch mal bis in die Musikredaktion hiesiger Kultursender rum.

Prof. der Musikwissenschaften Hans J. Ferenz

 

Quelle: https://meinfigaro.de/inhalte/396916f3be1bc3ca

newsletter

 

Immer aktuell informiert seid ihr mit unserem
Newsletter, den ihr hier bestellen könnt:

facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen