Archiv anzeigen

Burse zur Tulpe

Veranstaltungsort

Straße:
Universitätsring 5
Postleitzahl:
06108
Stadt:
Halle
Bundesland:
Sachsen-Anhalt
Land:
Germany

Beschreibung

Die "Burse zur Tulpe" wird von Studenten meist nur "Tulpe" genannt. Das Gebäude wird vor allem als Mensa, aber auch für wissenschaftliche Tagungen genutzt und befindet sich direkt am Uniplatz.



Die Burse zur Tulpe in Halle war eine 1843 gegründete Burse der Universität Halle-Wittenberg. Das Gebäude war ursprünglich das Hotel garni "Zur Tulpe".

1919 von der Universität gekauft wurde es 1928 durch einen Neubau mit dem von Charles Crodel und Gerhard Marcks ausgestatteten und im Sommer 1936 zusammen mit dem Secco im Gymnastiksaal der Universität (heute: Crodel-Halle) in der Moritzburg zerstörten Musikzimmer erweitert. Crodels Wandmalerei in Fresco-Secco-Technik Improvisationen über Leben und Tod ist seit 1993 wieder zugänglich. Sein Bildzyklus stellt die Lebensalter nach William Shakespeare in "Wie es euch gefãllt" (II,7) dar und greift 1928 zur Hundertjahrfeier des Francisco de Goya (1746-1828) Bildelemente der Pinturas Negras auf.[1][2]

Heute wird das Gebäude als Mensa und Verwaltungssitz der Universität mit Traditionszimmern für wissenschaftliche Tagungen genutzt.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Burse_zur_Tulpe

Datum Titel Stadt
17.06.10, 20:30 Uhr Halle

Exportiere ICS

newsletter

 

Immer aktuell informiert seid ihr mit unserem
Newsletter, den ihr hier bestellen könnt:

facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen